Skip to main content

Welches Öl für Fettfondues

Fondue Öl

Fondue Öl

Wer zum ersten mal ein Öl- beziehungsweise ein Fettfondue zubereitet wird unweigerlich mit der Frage konfrontiert welches Öl man verwenden sollte. Da nicht jedes Öl für ein Fettfondue geeignet ist, gilt es hier die richtige Wahl zu treffen. Da das Öl auf bis zu 200° Celsius erhitzt wird, scheiden manche Öle aus. Diese verlieren oder verändern bei den hohen Temperaturen ihren Geschmack oder werden sogar gesundheitsschädlich. Speziell kann man zu jedem raffinierten, hoch erhitzbaren Öl greifen. Dies schließt kalt gepresste Öle aus.

Öle für das Fettfondue

Folgende Öle können für ein Fettfondue verwendet werden:

  • Sonnenblumenöl: Ideal für Fondues, da Geschmacksneutral
  • Rapsöl: leichter Raps Geschmack, nur raffiniertes verwenden
  • Diverse Pflanzenöle: zum Beispiel von Biskin oder Palmin
  • Sojaöl: Der Geschmack ist nicht jedermanns Sache
  • Gehärtetes Erdnussöl: Alle Speisen erhalten ein leichte nussiges Aroma
  • Kokosfett: Gerade für Freunde der asiatischen Küche. Relativ geschmacksneutral, viele gesättigte Fettsäuren

Ganz allgemein bevorzugen viele natürlich geschmacksneutrale Öle bzw. Fette. Wer etwas Abwechslung liebt oder mal nach etwas anderem sucht kann natürlich auch zu einem Öl/Fett mit Eigengeschmack greifen.

Fondue Öl kaufen

Alternativen

Folgende Öle sind nicht unbedingt die erste Wahl, können aber auch verwendet werden:

  • Frittierfett: Sehr günstig und fast überall erhältlich
  • Butterschmalz: Der typische Buttergeschmack überdeckt sehr viel
  • Palmkernfett: Geschmacksneutral und mit einem hohen Gehalt ab gesättigten Fettsäuren
  • Erdnussfett: Relativ Geschmacksneutral bei einem hohen Gehalt an Trans-Fettsäuren

Was ist nicht geeignet

Folgende Öle/Fette sind nicht für eine Fettfondue geeignet:

  • Butter oder Margarine
  • kaltgepresste Öle wie Olivenöl

Tipps rund um das Öl/ Fett für Fondues

Hier ein paar allgemeine Tipps für alle Neulinge und Liebhaber des Fondues.

Die richtige Temperatur des Öls/Fetts bei Fondues

Das Öl bzw. Fett sollte auf eine Temperatur von circa180 Grad gebracht und dort gehalten werden. Der Test ob die Temperatur passend ist ist einfach: Einen Holzstiel von einem Kochlöffel kurz in das Öl tauchen. Steigen kleine Blasen auf passt die Temperatur. Alternativ kann man natürlich ein Stück Fleisch zum Test vorab in das Fondue-Öl tauchen.

Wie viel Öl wird benötigt?

Je nach Fondue Topf variiert natürlich die Menge. Daher gilt als Faustregel, dass der Topf maximal halb voll sein sollte. Oft reicht hierfür 1 oder 1,5 Liter vollkommen aus. Die etwas edleren Töpfe haben übrigens oft eine Markierung für die minimale und maximale Füllmenge. Da bei zu viel Öl im Topf es oft zu Spritzern oder überschwappen kommen kann, sollte man sich daran auch halten.

Spritzer verhindern und minimieren

Das heiße Öl im Fonduetopf spritz eigentlich nur wenn es mit Wasser in Kontakt kommt. Daher gilt es Gemüse und Fleisch vor dem eintauchen zu trocknen. Dies kann zum Beispiel geschehen indem man es kurz auf ein Tuch legt. Dies vermeidet den Dauerstress.

Alternativen zum Fondue mit Öl / Fett

Natürlich hat das Fondue Öl viele Vorteile. So erhält Fleisch eine leckere Kruste und ist zudem sehr schnell perfekt zubereitet. Auch der Geschmack sagt vielen zu.

Auf der anderen Seite darf man aber auch nicht unerwähnt lassen, dass sich alles mit Öl / Fett voll saugt. Das Öl dringt in die Poren ein und wird vom Frittiergut aufgenommen. Daher erhöht sich die Kalorien-zahl merklich. Eine Alternative ist das Fondue mit Brühe. Viele fahren auch oft zweigleisig. Ein Topf mit Brühe für Gemüse und Co und einen Topf mit Fondue-Öl. Das beste aus zwei Welten sozusagen.

Warnhinweise zum Fondue Öl

Folgendes gilt es zu beachten:

  • Verwenden Sie niemals eine Käsefondue Topf. Also immer auf das passende Fondue Gerät achten
  • Der Topf sollte immer stabil stehen. Mit heißem Öl ist nicht zu spaßen
  • Verwenden Sie im Falle dass das Öl Feuer fängt niemals Wasser. Dadurch kommt es zu einer Verpuffung. Entziehen Sie dem Feuer den Sauerstoff. Einfach den Deckel auf den Topf machen oder ein dickes Tuch darüber stülpen.

Schlagwortwolke

  • Fondue Öl
  • Öl für Fondue
  • Fleischfondue Öl

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *